Erwachsenenmalkurse

Freitagvormittag, 09.00 – 12.00 Uhr 
Sonntagabend, 18.00 – 21.00 Uhr

Kosten: € 45,00

Kontakt:
ellen@klein-preuss.de

"Finde was du malen willst, denn für das, was dir am Herzen liegt, findest du auch einen Ausdruck. Ich helfe dir dabei!"

Demnach ist fast alles möglich…
Acryl, Aquarell, Pastell, Ölkreide, Bleistift, Papier,
Leinwand, Collage, gegenständlich, abstrakt,
Porträt, einfach alles nur keine Ölmalerei.

Miteinander besprechen wir immer wieder Entwicklungsstadien,
Wirkungen und Schwierigkeiten in den Bildern, so lernen wir auch
immer viel am Bild des anderen. Das sind 3 intensive Stunden.

Bis zu 5 Teilnehmer können malen, die Teilnehmer melden sich
an und zahlen nur bei Anwesenheit.

Kerstin E.:All das, was zu Hause in der Münchner Wohnung nicht möglich wäre (Bilder anfangen und später weitermachen, mit Platz und Ruhe malen) eröffnet sich hier. Bildbesprechungen mit der Gruppe ermöglichen praktisches Lernen, aber auch den Austausch über individuelle Perspektiven. Du gibst uns den kleinen Anstoß, um zu beginnen und das weiße Blatt zu füllen. Hier geht es nicht darum, dass alle auf gleiche Art und Weise malen, sondern jeder wird in seiner Eigenart und seinen Bedürfnissen gesehen und gefördert. Zuhören, Zuhören, Zuhören und dann professionelle Unterstützung geben. 
Früher habe ich meine Bilder einfach für fertig erklärt, wenn ich keine Lust mehr hatte. Ellen hat die Geduld mit mir am Ende das jeweilige Bild wirklich zu vollenden. Innere Bilder entstehen lassen und dann Hilfestellung zur Realisierung geben. 
Einmal im Jahr fahren wir aufs Land und lassen das Atelier hinter uns und Malen im Freien. Das ist etwas ganz Besonders!
Bei Ellen malen, heißt ein Stückchen freier werden – vom Alltag, von alten Sichtweisen, von gewohnten Materialien.“

Juliane S.:Heute komme ich leider nur noch selten in den Genuss die Kurse von Ellen zu besuchen, doch wenn ich mich in München aufhalte ist das immer etwas worauf ich mich besonders freue. Es ist mehr als ein gewöhnlicher Malkurs, alles darf – nichts muss. Es geht auch darum sich auf etwas einzulassen, dass was man aufs Papier bringt zu sein, dabei auch bei sich zu bleiben und doch zu wachsen, ohne sich erklären zu müssen.Das mit diesem Prozess kommt ganz von allein – auch nur dann, wenn Du willst. Gleichzeitig ist es eine große Qualität keine Vorgaben zu haben, sondern als Schüler malen zu dürfen was man möchte und sich in jedem Bild, das man malt entwickeln zu können, seine Maltechniken zu erweitern und gleichzeitig das zu malen wofür man sich gerade interessiert oder was aus einem herauskommt. Die Gruppe mit ihrer Dynamik habe ich immer sehr anregend, mit Ellen mittendrin, empfunden.
Man vergleicht sich nicht – bewertet nicht und wird nicht bewertet – wenn doch auch die Frage fällt: „Ist das Bild fertig? Fehlt noch etwas? Was denkt ihr?
Jedes Bild bekommt die Zeit, die es braucht und auch jeder Maler/in geht seinen eigenen Weg. Ellen nimmt jeden einzelnen an die Hand, oder gibt dir auch mal einen Schubs – da wo er gerade dran ist. So wie ich sagte, es ist mehr als ein Malkurs, verstehen tut man es erst, wenn man dabei war….sich Zeit nimmt und einlässt…
Und jetzt wäre es das Klügste einen Pinsel in die Hand zu nehmen und kreativ zu werden, zu malen….“

Gisela P.: „Eigentlich finde ich am Malkurs alles toll, sonst wäre ich nicht solange  dabei . Es wird jeder da abgeholt wo er steht und man ist so frei zu malen was  man möchte, alles absolut frei von Bewertung.
Ich mag die Besprechung der Bilder, ich kann da auch viel dazu lernen,  finde ich eigentlich mit am wichtigsten. Ich habe meine Angst mich und meine Malerei anzusehen und auch Anderen  zu zeigen, gelernt auszuhalten und jetzt macht es mir nichts mehr aus, es ist ganz normal,  auch mein Leistungsdruck ist weg. Es sind für mich oft kleine Therapieminuten, aber ich schätze es, da  kann ich nicht aus meiner Haut. Vielleicht könntest Du ab und zu etwas strenger sein?“

Stefan S.: „Als Einsteiger in die Acrylmalerei begeistert mich bei Ellens Kursen die steile Lernkurve und der große Spaß den wir dabei haben. Ellen versteht es auf wunderbare Weise, die eigene Kreativität anzuregen, Raum zum Gestalten zu geben und mögliche Entwicklungspotentiale der Bilder aufzuzeigen. Dabei lernt man praxisnah am aktuellen Bild auch viel theoretisches über Techniken, Bildaufbau und Farbwirkungen, was man direkt im nächsten Werk schon umsetzen kann. Ich kann jedem Malereianfänger empfehlen, die eigene Kreativität auch begleitend in der Malschule auszuleben, um die eigenen Fähigkeiten weiterzuentwickeln.“

 

Kontakt

Ellen Klein-Preuß
Klenzestraße 50
80469 München
ellen@klein-preuss.de
+49 89 2603112